Duales Studium zur Diplom-Verwaltungsinformatikerin (FH)/zum Diplom-Verwaltungsinformatiker (FH)
- Einstieg in der dritten Qualifikationsebene

Aktualisierung: 24.01.2017

Ihre Tätigkeit als Diplom-Verwaltungsinformatikerin (FH)/Diplom-Verwaltungsinformatiker (FH)

Als Diplom-Verwaltungsinformatikerin (FH)/Diplom-Verwaltungsinformatiker (FH) in der Staatsfinanzverwaltung arbeiten Sie an einem der beiden IT-Standorte des Landesamtes für Finanzen.

Die Dienststellen München und Regensburg bilden zusammen einen der größten IT-Dienstleister des Freistaates Bayern.

Sie arbeiten als Entwicklerin/Entwickler im Bereich Bezügeabrechnung bzw. Personal- und Stellenverwaltung mit SAP oder Sie sind Teil eines Teams, das komplexe Verfahren im Bereich des Haushalts- und Kassenwesens, Dienstunfall, Reisekosten und Beihilfe betreut und entwickelt.

Seitenanfang

Ausbildung zur Diplom-Verwaltungsinformatikerin (FH)/zum Diplom-Verwaltungsinformatiker (FH)

  • Erforderlicher Bildungsabschluss
    • Unbeschränkte Fachhochschulreife
    • Fachgebundene Hochschulreife
    • Allgemeine Hochschulreife
    • Ein vom Externer Link öffnet sich in neuem Fenster: Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst (externer Link) als gleichwertig anerkannter Bildungsstand oder
    • Hochschulzugangsberechtigung über erfolgreiche berufliche Fortbildungsprüfungen (Meisterprüfung oder gleichgestellte berufliche Fortbildungsprüfungen, Absolventen von Fachschulen und Fachakademien) in Verbindung mit einem Beratungsgespräch an einer bayerischen Hochschule oder an der HföD (Beratungsgespräche an der HföD werden üblicherweise erst nach einem Einstellungsangebot durch die Einstellungsbehörden veranlasst und sind daher für die Teilnahme am Auswahlverfahren noch nicht erforderlich.)
  • Weitere Voraussetzungen
    • Die erfolgreiche Teilnahme am IuK-Eignungstest
    • Ein Notendurchschnitt in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch von mindestens 3,0
    • Mindestens die Note "befriedigend" im Fach Mathematik
    • Die deutsche Staatsangehörigkeit oder die Staatsangehörigkeit eines EU-Mitgliedsstaates
    • Die uneingeschränkte gesundheitliche Eignung für die Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit
  • Informationen zum Studiengang
  • Weitere Informationen zu diesem Studiengang finden Sie unter

Zusätzliche Infos

  • Verdienst: ca. 1.100 Euro brutto monatlich (mehr Informationen erhalten Sie bei uns unter Bezüge: Besoldung)
  • Urlaubsanspruch: 28 Tage
  • Weitere Informationen für Berufsanfänger zum Krankenfürsorgesystem für Beamte
  • Abschluss: Diplom-Verwaltungsinformatikerin (FH)/Diplom-Verwaltungsinformatiker (FH)
  • Dienstbezeichnung: Verwaltungsinformatikanwärterin/Verwaltungsinformatikanwärter im Beamtenverhältnis auf Widerruf
  • München
  • Regensburg

Bildungseinrichtungen:

Seitenanfang

Einstellungs- und Auswahlverfahren

  • Unserem Einstellungsverfahren ist ein EDV-Einstellungstest vorgeschaltet, der vom Externer Link öffnet sich in neuem Fenster: Bayerischen Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung durchgeführt wird. Dieser Einstellungstest findet regelmäßig im Januar und April statt. Der Test ist so konzipiert, dass die Teilnahme daran nur einmalig zulässig ist.
  • Damit wir Sie zur Teilnahme am Einstellungstest anmelden können, benötigen wir von Ihnen bis spätestens 6 Wochen vor dem jeweiligen Test eine vollständige Bewerbung, die Sie uns auch gerne per E-Mail übermitteln können.
Einstellungstermin für das Einstellungsjahr 2017 ist der 18. September 2017.

Die Termine für die Einstellungstests finden Sie hier:

Ihre Bewerbungen richten Sie bitte an die

Ansprechpartnerinnen

Name Telefon E-Mail
Marion Fochler 0931 4504-6723 Marion.Fochler@lff.bayern.de
Claudia Wohlfart 0931 4504-6737 Claudia.Wohlfart@lff.bayern.de