Duales Studium zur Diplom-Verwaltungswirtin (FH)/zum Diplom-Verwaltungswirt (FH)
- Einstieg in der dritten Qualifikationsebene

Aktualisierung: 24.01.2017

Ihre Aufgaben als Diplom-Verwaltungswirtin (FH)/Diplom-Verwaltungswirt (FH)

Als Diplom-Verwaltungswirtin (FH)/Diplom-Verwaltungswirt (FH) arbeiten Sie in gehobener Position an einer der Dienststellen des Landesamtes für Finanzen und werden in den meisten Arbeitsbereichen von Anfang an als Leiterin/Leiter eines Teams Verantwortung übernehmen.

  • Als Arbeitsgruppenleiterin/Arbeitsgruppenleiter in einer der Bezügestellen sind Sie Ansprechpartnerin/Ansprechpartner für Ihr Team in schwierigen Fragen, treffen Grundsatzentscheidungen und sorgen dafür, dass die Bezüge für die Beamten, Arbeitnehmer oder Versorgungsempfänger des Freistaates Bayern richtig festgesetzt und ausgezahlt werden. Weitere Aufgabengebiete können für Sie als Arbeitsgruppenleiterin/Arbeitsgruppenleiter die Bereiche Kindergeld, Dienstunfall- und Wohnungsfürsorge sowie die Abrechnung von Reisekosten, Trennungsgeld und Umzugskostenvergütungen sein.
  • Als Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter im Fiskalat machen Sie Ansprüche des Freistaates Bayern gegenüber Schuldnern geltend oder wickeln Staatserbfälle (nur an der Dienststelle Würzburg) ab. Gelegentlich vertreten Sie dabei den Freistaat Bayern auch vor Gericht.
  • Im Laufe Ihrer beruflichen Entwicklung können Sie nach entsprechender Schulung und Einarbeitung auch in den IuK- und Leitstellenabteilungen eingesetzt werden und dort u.a. an der Programmierung und Entwicklung von IT-Anwendungen mitwirken, die einer großen Anzahl staatlicher Anwenderinnen und Anwender die tägliche Arbeit erleichtern.

Seitenanfang

Das duale Studium

  • Erforderlicher Bildungsabschluss
    • Unbeschränkte Fachhochschulreife
    • Fachgebundene Hochschulreife
    • Allgemeine Hochschulreife
    • Ein vom Externer Link öffnet sich in neuem Fenster: Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst (externer Link) als gleichwertig anerkannter Bildungsstand oder
    • Hochschulzugangsberechtigung über erfolgreiche berufliche Fortbildungsprüfungen (Meisterprüfung oder gleichgestellte berufliche Fortbildungsprüfungen, Absolventen von Fachschulen und Fachakademien) in Verbindung mit einem Beratungsgespräch an einer bayerischen Hochschule oder an der HföD (Beratungsgespräche an der HföD werden üblicherweise erst nach einem Einstellungsangebot durch die Einstellungsbehörden veranlasst und sind daher für die Teilnahme am Auswahlverfahren noch nicht erforderlich.)
  • Weitere Voraussetzungen
    • Deutsche Staatsangehörigkeit oder die Staatsangehörigkeit eines EU-Mitgliedsstaates
    • Uneingeschränkte gesundheitliche Eignung für die Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit
    • Erfolgreiche Teilnahme am Auswahlverfahren
    • Erfolgreiche Teilnahme am strukturierten Interview
  • Ablauf des Studiums

    Studienbeginn: Regelmäßig der 1. Arbeitstag im Oktober

    Studienzeit: 3 Jahre

Seitenanfang

Studienablauf

Studienabschnitte 
Einführungspraktikumca. 1 Woche am Landesamt für Finanzen (LfF)
Grundstudium 16,5 Monate an der Hochschule (endet mit der Zwischenprüfung)
Hauptpraktikum I4 Monate am Landesamt für Finanzen (LfF)
Grundstudium 2A4 Monate an der Hochschule
Hauptpraktikum II/14 Monate am Landesamt für Finanzen (LfF)
Grundstudium 2B4 Monate an der Hochschule
Hauptpraktikum II/24,5 Monate am Landesamt für Finanzen (LfF)
Hauptstudium6,5 Monate an der Hochschule (endet mit dem schriftlichen Teil der Qualifikationsprüfung)
Schlusspraktikum2,5 Monate am Landesamt für Finanzen (LfF) mit mündlichem Teil der Qualifikationsprüfung

Unterkunft: Während der fachtheoretischen Studienabschnitte wohnen Sie kostenfrei an der Externer Link öffnet sich in neuem Fenster: Hochschule für den öffentlichen Dienst in Bayern, Fachbereich Finanzwesen (externer Link).

Verpflegung: Kostengünstige Verpflegung an der Bildungseinrichtung

Freizeit: Umfangreiche Sport- und Freizeitmöglichkeiten

Weitere Informationen zum Ablauf und zu den Ausbildungsinhalten des dualen Studiums erhalten Sie auf der Seite der

Das berufspraktische Studium

Während des berufspraktischen Studiums an Ihrer Ausbildungsdienststelle des Landesamtes für Finanzen werden Sie das theoretisch erlernte Wissen in die Praxis umsetzen.
Ihr Einsatz erfolgt in allen studien- und prüfungsrelevanten Arbeitsbereichen des Landesamtes für Finanzen.

Nicht jede Dienststelle des Landesamtes für Finanzen verfügt über alle Arbeitsbereiche.
Dadurch sind Teile des berufspraktischen Studiums an einer anderen als der Ausbildungsdienststelle abzuleisten.

Zusätzliche Infos

  • Verdienst: ca. 1.100 Euro brutto monatlich (mehr Informationen erhalten Sie bei uns unter Bezüge: Besoldung)
  • Urlaubsanspruch: 28 Tage
  • Weitere Informationen für Berufsanfänger zum Krankenfürsorgesystem für Beamte
  • Abschluss: Diplom-Verwaltungswirtin (FH) bzw. Diplom-Verwaltungswirt (FH)
  • Dienstbezeichnung: Regierungsinspektoranwärterin/Regierungsinspektoranwärter im Beamtenverhältnis auf Widerruf
  • Ansbach
  • Augsburg
  • Bayreuth
  • Landshut
  • München
  • Regensburg
  • Würzburg

Bildungseinrichtung

Seitenanfang

Einstellungs- und Auswahlverfahren

  • Unserem Einstellungsverfahren ist ein zentrales Auswahlverfahren vorgeschaltet, das vom Externer Link öffnet sich in neuem Fenster: Bayerischen Landespersonalausschuss (externer Link) durchgeführt wird. Bewerberinnen/Bewerber, die eine Einstellung bei einer staatlichen Verwaltung anstreben, müssen sich spätestens im Jahr vor der gewünschten Einstellung beim Bayerischen Landespersonalausschuss zur Teilnahme am Auswahlverfahren anmelden.
  • Anmeldeschluss ist regelmäßig Ende Juni des Jahres vor dem Jahr der gewünschten Einstellung.
Anmeldeschluss zum Auswahlverfahren ca. 1 1/2 Jahre vor Ausbildungsbeginn

Die Anmeldung ist ausschließlich online möglich unter

Die Teilnahme am Auswahlverfahren ist unverbindlich. Zur Vorbereitung auf die Prüfung können Sie im Buchhandel Broschüren erwerben.

Interesse? Dann geben Sie bitte bei Ihrem Externer Link öffnet sich in neuem Fenster: Online-Antrag (externer Link) unter Studienrichtungen im Feld Studium "Diplom-Verwaltungswirt/in in der Staatsfinanzverwaltung" an. Im Feld Arbeitsort können Sie dann die jeweilige Dienststelle des Landesamtes für Finanzen auswählen.

Ein besonderes Bewerbungsschreiben an das Landesamt für Finanzen ist nicht erforderlich. Bei Erreichen einer entsprechend guten Platzziffer erhalten Sie unaufgefordert nach Zusendung des Prüfungszeugnisses des Bayerischen Landespersonalausschusses ein Einstellungsangebot vom Landesamt für Finanzen.

Seitenanfang

Kontakt

Wenn Sie noch Fragen zur Einstellung oder zum Studium haben, wenden Sie sich bitte an die Zentralabteilung des Landesamtes für Finanzen in Würzburg. Diese steht Ihnen für weitere Informationen gerne zur Verfügung.

Adresse

Ansprechpartnerinnen

Name Telefon E-Mail
Gerda Milisterfer 0931 4504-6728 Gerda.Milisterfer@lff.bayern.de
Claudia Wohlfart 0931 4504-6737 Claudia.Wohlfart@lff.bayern.de
Eva Hörlin 0931 4504-6725 Eva.Hoerlin@lff.bayern.de