Praktische Studienzeit für Juristinnen/Juristen im Rahmen der JAPO

Aktualisierung: 01.08.2014

Praktische Studienzeit im Rahmen der Ausbildungs- und Prüfungsordnung für Juristinnen/Juristen (JAPO)

Nach § 25 Abs. 1 JAPO müssen Studierende, die die 1. Juristische Staatsprüfung in Bayern ablegen wollen, insgesamt drei Monate an praktischen Studienzeiten teilnehmen. Das Landesamt für Finanzen, das den Freistaat Bayern insbesondere nach der Verordnung über die gerichtliche Vertretung des Freistaats Bayern (Vertretungsverordnung-VertrV), u.a. vor den ordentlichen Gerichten, den Gerichten für Arbeitssachen, den Gerichten der Verwaltungsgerichtsbarkeit, den Gerichten der Finanzgerichtsbarkeit und vor den Gerichten der Sozialgerichtsbarkeit vertritt, bietet Jurastudentinnen und Jurastudenten an, die praktischen Studienzeiten in einer seiner Rechtsabteilungen in Ansbach, Augsburg, München, Regensburg oder Würzburg abzuleisten.

Fachlich können die Rechtsgebiete Zivilrecht und Öffentliches Recht abgedeckt werden. Die Studierenden können in den praktischen Studienzeiten am Landesamt für Finanzen einen Eindruck vom Berufsleben einer Juristin bzw. eines Juristen im öffentlichen Dienst gewinnen und Erfahrungen in der praktischen Rechtsanwendung sammeln. Das Landesamt für Finanzen bzw. die Rechtsabteilungen an den einzelnen Dienststellen erfüllen die von der JAPO aufgestellten Anforderungen als Ausbildungsstellen.

Kontakt

Für weitere Informationen steht Ihnen die Leitstelle Fiskalat am Dienstort Augsburg zur Verfügung.

Anschrift

Landesamt für Finanzen - Dienststelle München, Dienstort Augsburg
Bereich Leitstelle Fiskalat
Anschrift Ludwigstr. 36
86152 Augsburg

Ansprechpartner

Gerald Götz
Telefon 089 7624-1413
E-Mail Gerald.Goetz@lff.bayern.de